• Max Eicke, "Dominas"
  • Max Eicke, "Dominas"
  • Max Eicke, "Dominas"
  • Max Eicke, "Dominas"
  • Max Eicke, "Dominas"
  • Max Eicke, "Dominas"

Fotograf Max Eicke über sein Projekt “Dominas”: “Es geht mir um Macht als abstraktes Thema”

Max Eicke ist Fotograf aus München. Für die Abschlussarbeit seines Fotografie Studiums an der Hochschule München bat Max Dominas in ganz Deutschland, ihn zu treffen, ihm ihre Geschichten zu erzählen und sich von ihm fotografieren zu lassen. Von 170 Frauen, die Max kontaktierte, lehnten 146 die Zusammenarbeit am Projekt „Dominas“ aus unterschiedlichen Gründen ab. Die Frauen, die einwilligten, traf Max in Studios, Cafés und Wohnungen, stellte Fragen, hörte zu und fotografierte schließlich mit einer analogen 4×5 Inch Großformat-Kamera – pro Frau machte er zwischen zwei und acht Aufnahmen. Den Prozess des Fotografierens beschreibt Max selbst wie folgt: „Während sie versuchten, sich zu inszenieren, versuchte ich dasselbe. Es entwickelte sich ein Machtkampf zwischen Fremd- und Selbstdarstellung.“